Weingut Wagner-Stempel aus der rheinhessischen Schweiz in Siefersheim

Bevor Daniel Wagner Winzer wurde und den damaligen Mischbetrieb Wagner-Stempel übernahm, war der Ort Siefersheim eigentlich keiner Seele geläufig. Daniel Wagner hat aber bereits früh erkannt, das Siefersheim ein perfektes Terroir und Kleinklima besitzt, um große Weißweine mit kristallklarem und präzisen Stil hervorzubringen. Die Nähe zum Anbaugebiet Nahe und die vulkanisch geprägten Böden, allen voran der Porphyr-Boden, sorgen für ein kühles Klima und perfekt karge Voraussetzungen, was den Weinen einen tollen Grip und einen wahnsinnig klaren Stil verleiht. In der Frucht eher verhalten, dafür in der Fruchtsäure und in der Mineralität einfach herausragend. Große Weine schreien nicht laut in den Raum, sie entwickeln sich mit der Zeit im Glas. Daniel Wagners Weine werden auch gerne von Kollegen als die elegantesten und klarsten Weine in Deutschland betitelt. Wir freuen uns riesig, Ihnen das Weingut Wagner-Stempel in der Winzerwelt zu präsentieren.

*Sie vermissen einen Wein von Wagner-Stempel? Wir sind in der Lage, jeden Wein von Wagner-Stempel für Sie in die Winzerwelt zu holen. Sprechen Sie uns gerne an.

buntesWEISS Weißwein Cuvee, trocken

Eine erfrischende und animierende Cuvée aus Silvaner, Weißburgunder, Scheurebe und Muskateller – Buntes Weiss eben. Mittleres Volumen, schöne fruchtige Nuancen und immer wieder dieser Hauch vulkanische Mineralität, die Daniel Wagner seinen Weinen mit auf den Weg gibt.

Riesling Gutswein, trocken

Schon der Gutsriesling erfüllt den anspruchsvollen Riesling-Gaumen. Sehr präzise Mineralität, die Frucht kommt mit ein wenig Luft. Der Porphyr-Verwitterungsboden gibt dem Weine seine Frische und Lebendigkeit, aber auch seine gelben Aromen. Großartiger Gutsriesling.

Grüner Silvaner Gutswein, trocken

Milde Säure, trotzdem erfrischend und wieder ein typischer Wagner-Stempel-Wein. Feiner mineralischer Körper, filigrane Quitten- & Äpfelfrüchte. Der Ausbau erfolgt zum Großteil im Edelstahl. Der minimale Anteil im Stückfass gibt dem Silvaner seine tolle Cremigkeit. Sehr viel Qualität für wenig Geld | Idealer Spargel-Wein.

Scheurebe Gutswein, trocken

Der Exot unter den Gutsweinen. Das Bukett der Scheurebe erinnert an Grapefruit, Zitrusfrüchte und Cassis. Geniale Frische und ungewohnt schlank für eine Scheurebe. Zu 100 % im Edelstahl vergoren.

Siefersheimer Riesling Porphyr, trocken

Dieser Wein ist die Visitenkarte des Weingutes. Dieser Riesling besticht durch seine messerscharfe Präzision an Feinheit, Mineralität, frischer Säure und einen endlosen Nachhall. Die kristallklare Präzision ist dem Gesamtterroir geschuldet, worunter auch die Arbeit von Daniel Wagner zählt. Natürlich sind es in erster Linie die besonderen Lagen, die diesen Riesling so phenomenal machen. Dieser Wein stammt aus den Großen Lagen Siefersheimer Heerkretz und Höllberg. Es gehört aber auch immer ein Winzer dazu, welcher mit seinen Lagen umzugehen weiß.

Ab Mai erst verfügbar.

Neu Bamberger Riesling vom Rotliegenden, trocken

Die Neu-Bamberger Lagen sind vor allem vom Rotliegenden Boden geprägt – deshalb auch der Name. Weitaus opulenter als der Porphyr-Riesling. Dieser Ortsriesling glänzt vor allem mit seiner Würze und den gelbfruchtigen Aromen von Pfirsich und Zitronenmelisse. Der rötliche Tonschiefer speichert im Gegensatz zum Porphyr oder Melaphyr die Wärme länger. Die Riesling-Trauben werden dadurch konzentrierter und beinhalten mehr Frucht. Ein gehaltvoller Riesling, welcher trotzdem elegant und schlank daherkommt.

Erst ab Mai verfügbar

Grüner Silvaner Réserve, trocken

Dieser brillante Silvaner stammt aus den besten und ältesten Parzellen rundum Siefersheim. Er liegt ein Jahr auf der Vollhefe und wird im traditionellen Stückfass und Halbstückfass aus deutscher Eiche vergoren. Die typischen Silvaner-Noten kommen trotz opulenten Ausbaus extrem gut durch. Gelbe Früchte wie Banane und Ananas kommen durch. Leichte Heunoten und Zedernholz geben diesem Silvaner seine Opulenz. Diese Opulenz braucht er, um mit kräftigen Gerichten mithalten zu können.

Weißburgunder Réserve, trocken

Wer Weißburgunder Réserve liest, denkt mit Sicherheit sofort an einen kräftiges Holz-Monster. Dieser im Holz spontanvergorene Weißburgunder ist mal das komplette Gegenteil und tanzt ein wenig aus der Reihe. Trotz der Reifung in traditioneller Eiche und Stückfass bringt dieser Weißburgunder so viel Finesse und Frische mit. Das Holz ist nur im Hintergrund spürbar. Universell einsetzbar, natürlich ein sehr guter Essenbegleiter, aber auch solo total animerend.

Riesling Kabinett Heerkretz Große Lage

Ganz Große Lagen können häufig noch viel mehr, als nur große trockene Weine herzustellen. Z.B sind junge Reben aus kühleren Parzelle prädestiniert für Kabinett-Rieslinge. Dieser Kabinett funkelt beinah, so kristallklar ist er. Der moderate Alkohol und die fein eingebundene Restsüße ergeben einen Kabinett mit sehr hohem Trinkfluss. Diese frische Säure dagegen sorgt dafür, dass dieser Riesling keineswegs süß rüberkommt.

Riesling Auslese Heerkretz Große Lage

Noch so ein weiterer Beweis dafür, was die Heerkretz alles kann. Allerdings ist das Thema edelsüße Weine ein Thema, was einzig und alleine durch den Jahrgang entschieden wird. Auf Biegen und Brechen versucht Daniel Wagner gar nichts. Wenn der Jahrgang es hergibt, dann versucht er sich mal an Spätlesen und Auslesen. Wie in diesem Jahr. Die Säure wird diese geniale Auslese über viele Jahrzehnte tragen.

Riesling Siefersheimer Heerkretz Großes Gewächs

Mit diesem Wein wurde Wagner-Stempel quasi berühmt. Damals hieß dieser Wein noch Heerkretz Riesling Auslese trocken. Die Qualität ist dieselbe. Mittlerweile spricht man aber nur noch von Großen Gewächsen oder trockenen Lagen-Weinen. Die Große Lage Heerkretz besteht aus verwittertem Quarzporphyr und Melaphyr. Die warmen Tage und sehr kühlen Nächte sorgen für einen optimalen Reifegrad. Die Trauben sind nachts der Kühle ausgesetzt und können so länger an der Rebe hängen, sodass die Konzentration hoch ist, ohne dabei aber die Frische zu verlieren. Genialer Langstreckenläufer!

Erst ab September verfügbar.

Riesling Siefersheimer Höllberg Großes Gewächs

Einige Lagen in Deutschland sind mit der „Hölle“ bezeichnet worden. Die Hölle sagt immer etwas über einen steileren Hang aus. Hier wurde einfach noch das Wort „Berg“ hinzugefügt, deshalb der Höllberg. Diese Große Lage ist im Gegensatz zur Heerkretz etwas windgeschützter, weshalb vor allem die Tage im Sommer sehr warm werden können. Dies zeigt der Wein auch in seiner Formation und Aromatik. Deutlich gelbfruchtiger als das Große Gewächs aus der Heerkretz, dadurch auch früher zugänglich. Wir freuen uns auf den 2020 Riesling Großes Gewächs aus dem Höllberg.

Erst ab September verfügbar.